An der Nordküste entlang

Das Finistere

nächstes Land -> Amerika Finistére ist das Ende der Welt. Und nicht umsonst heißt die westlichste Region Frankreich´s und der Bretagne so. Nur ein paar vorgelagerte Inseln, von denen die Ile Molene und die Ile d´Quessant besucht werden können, dann hat es nur noch Wasser bis Amerika. An diesen Klippen, denen man es ansieht, wie hart so mancher schwere Sturm ihnen zusetzt ist Europa und damit die "alte Welt" einfach zu Ende.
Neben den Ruinen einer alten Benediktinerabtei stehen die beiden Leuchttürme. Auf den grossen der beiden kann man steigen und von dort oben hat man wieder mal einen grossartigen Ausblick über die Küste. Unter Ludwig XIV. stand hier ein Feuerturm. Der gegenwärtige stammt aus dem Jahr 1835 und ist 54 Meter hoch.
Die Fähren zu den Inseln legen von Le Conquet ab. Wer Lust hat, die Flora und Fauna des Atlantik so richtig aus nächster Nähe kennenzulernen, der kann dies auch von dort aus tun. Hier legen Boote ab, bei denen der Fahrgastraum unterhalb der Wasserlinie liegt. Allerdings sollte man sich dazu Zeit nehmen. Je nach Route dauert die Fahrt bis zu 6 Stunden.
Der Leuchtturm von Saint Mathieu

Trebabu, ein kleines Paradies!

Impressum

Leider ist dies nötig!