Der Phare de Eckmuehl

Nun sind wir an der Südküste der Bretagne angekommen. Der Phare de Eckmuehl war unser Ziel. Zu finden ist er im Ortsteil St. Pierre von Penmarch. Im Testament der Madame de Blocqville, einer Tochter des Fürsten von Eckmuehl, wurde festgelegt, das an einer gefährlichen Stelle der Küste ein Leuchtturm errichtet werden soll. Im Jahr 1897 wurde der Leuchtturm erbaut. Phare de Eckmühl
Das gesamte Ensemble Zur Küste zu verstecken sich der alte Leuchtturm und der "moderne" Radarleitturm. Ein Besuch lohnt auch hier wieder einmal. Den Eckmuehl haben wir nicht bestiegen. Es war gegen Mittag und der Turm bis 14.00 Uhr geschlossen. Wer dennoch liebäugelt: es sind 308 Stufen bis nach oben und die Tortur ist kostenfrei!

zur nächsten Seite

Impressum

Leider ist dies nötig! |